Zu Besuch bei Emil & Family

Emil


Guten Tag zusammen, ich bin’s mal wieder, Eure Indra.

Wie wir Euch schon Ende letzter Woche verraten haben, sind wir an diesem Wochenende bei unserem Kumpel Emil zu Besuch gewesen.
Ich habe mich so sehr gefreut, Emil wiederzusehen, schliesslich ist er mein allerbester Freund überhaupt. Als Erstes musste ich ihn aber mal ordentlich verdreschen, dass er sich 3 Monate nicht hat blicken lassen, das geht schliesslich gar nicht.

Weiterlesen

Das grosse Wiedersehen mit Chili – endlich!!!

Hallo zusammen, endlich finde ich mal die Zeit, Euch von meinem Wochenende zu berichten – genauer gesagt, von meinem grossen Wiedersehen mit meiner besten Freundin Chili!
Ich war so aufgeregt, Mama hat mir im Vorfeld schon verraten, wo es hingeht, und jedesmal, wenn ich den Namen „Chili“ gehört habe, wurde mir ganz anders! Ich habe dann schon angefangen zu schnüffeln, ich wusste ja nicht, wie weit Chili jetzt von uns weg wohnt… hätte ja sein können!?
Ich bin dann auch ganz übermütig selber in die Box in Mamas Auto gesprungen, normalerweise darf ich das ja nicht, aber hey – ich hatte es eben eilig! Nach einer gemütlichen Fahrt war es dann so weit und ich durfte Chilis neuen Garten als Erster erstürmen. Sie hat schon sehnsüchtig auf uns gewartet:

Chili

Weiterlesen

4 Bully-Ladies für Duke: Emma, Kemi, Wilma & Nora

Ein freundliches Hallöchen in die Runde,

Wie Ihr alle schon bei der Vorstellung meiner Familie erfahren konntet, ist mein Bruder Moses ein wahrer Womanizer und weiss, wie er die Chicas rumkriegt. Big Mo‘ hat mir dann auch versprochen, mir ein paar Tricks zu zeigen, da bin ich sehr gespannt. Aber auch ich habe schon einiges vorzuweisen. Ich gebe mir immer sehr viel Mühe mit den Ladies und eigentlich schaffe ich es meistens, dass die mich auch ganz schick finden. Manchmal dauert es eben mal länger, aber ich habe eine Wahnsinns-Ausdauer in solchen Dingen.
Heute möchte ich Euch mal 5 meiner Eroberungen vorstellen:

Emma


Emma ist eine ganz liebe Bully-Scheckenhündin und wohnt mit ihrem Frauchen Nicky, gar nicht mal soooo weit weg von uns. Dei Beiden kommen öfter mal zu Bullytreffen, haben uns aber auch schon zuhause besucht, worüber ich mich jedes mal ausgiebigst gefreut habe! Emma ist manchmal etwas schüchtern aber wenn man sie erstmal „geknackt“ hat, dann geht’s rund – und ich wäre ja nicht Duke, wenn mir das nicht relativ schnell gelungen wäre. 😉 Emma ist eine wahre Herzensbrecherin: wann immer ein Bullytreffen stattfindet, dann sind alle Menschen ganz entzückt von ihr. Ich gebe zu, manchmal bin ich dann schon etwas eifersüchtig! Aber so lange auch immer noch genug Hände da sind, um mich zu kraulen geht das in Ordnung, eben weil ich Emma so mag. Und wenn ich Aufmerksamkeit brauche, dann klettere ich einfach kurzerhand auf jemandes Schoss und verteile meine Liebe, ich weiss mir da schon zu helfen.

Kemi


Kemi ist eine zauberhafte und sehr aktive, fünfjährige, gestromte Bullydame, die eigentlich für jeden Unsinn zu haben ist. Sie ist fast schon eine kleine Berühmtheit, und ich bin ganz stolz, dass ich sie kennen und manchmal mit ihr spielen darf! Kemi hat nämlich nicht nur sensationell die Bullyklasse beim Mopsrennen 2011 in Lüdenscheid gewonnen, sie ist auch einer der beiden „Wauwow-Hunde“. Falls Euch Wauwow noch kein Begriff ist, das ist ein ganz toller Shop für Hund und Halter, da haben wir auch unsere tollen Doggiesnoods her und Mama hat schon ganz viele tolle Accessoires für sich selber gekauft (mir wäre ja lieber, sie würde mal wieder was für MICH bestellen, oder muss ich erst wieder ein Hundebett zerfetzen!? Mache ich ja ungerne, wegen Schimpfe und so, aber wenn’s nicht anders geht…). Kemis Mama Stivy gehört nämlich der Shop. Die mag ich auch gerne leiden, denn sie hat auch mich ein bisschen zum Star gemacht, es gibt nämlich eine ganz tolle Tasche mit mir als Motiv dort im Shop! Schaut einfach mal rein: www.wauwow.de Dort seht ihr auch noch mehr tolle Fotos von den beiden Top-Models Kemi und ihrem hübschen Bruder Liam, den kenne ich zwar noch nicht, aber das will ich ganz zeitnah nachholen! Neue Hunde kennenlernen, das mache ich ja am Allerliebsten!

Wilma


Wilma, ja Wilma… ich würde Euch ja gerne mehr von ihr erzählen und ich bin noch an ihr dran – bzw. ich versuche es, denn ich komme ihr nicht hinterher!!! Ich muss sagen, sie gefällt mir ausserordentlich gut! Sie ist noch jung und knackig, nicht mal 2 Jahre alt und extrem hübsch. Allerdings bekommt man sie kaum zu Gesicht, denn sie ist genau so eine verrückte Rennsemmel wie Indra! Ich habe sie jedesmal nur kurz kennenlernen können, denn kaum waren sie und Indra zusammen, wurde mir schon schwindelig nur vom Zuckucken! Ich habe aber schon gemerkt, dass da was ist zwischen uns, ja, ja… ich muss das zarte Pflänzchen der Liebe pflegen damit es wachsen und gedeihen kann. Irgendwann hören die Mädels ja wohl mal auf zu rennen!? Ist wie beim Duracell-Hasen… Wilma wohnt mit ihrerm Wurfbruder Toni, Mama Sabrina und Papa Olli im schönen Saarbrücken, ein Katzensprung von uns entfernt sozusagen. Wir werden sie auch demnächst mal besuchen, hoffe ich zumindest! Vielleicht kann ich Indra ja noch überreden, dass sie Wilmchen nicht so in Beschlag nimmt? Aber DIE Chancen stehen wohl eher schlecht…

Nora


Nora ist eine echt coole englische Bulldogge! Zu Nora und Mama Eliane bringen Mama und Papa uns, wenn die Beiden mal ohne uns verreisen. Ich bin immer super gerne dort: so viele andere Hunde zum Bespielen und Beschwichtigen, das mache ich wirklich am Allerliebsten! Und Nora ist sozusagen die vierbeinige Chefin dort. Ich bin wirklich beeindruckt von ihr. Sie sorgt immer für Ruhe und Ordnung und alle, wirklich alle Hunde haben Respekt vor ihr, sogar der Jasper! Sie ist sehr souverän und selbstsicher und hat so eine gewisse Aura… manchmal reicht es wirklich schon, dass sie uns ankuckt, und dann ist Ruhe im Stall. Bei so vielen Hunden, die tagelang miteinander auskommen sollen, ist es aber wichtig, dass Nora die Zügel in den Pfoten hält. Nora war auch schon mal bei uns 2 Wochen in den Ferien, ich habe mich wie immer gefreut, aber ich denke Jasper war schon erleichtert, als er in seinem Heim wieder die Hosen an hatte (in Wirklichkeit habe ja ICH die Hosen an, aber ich lasse ihn mal in dem Glauben…).
Ich wäre aber mal wieder nicht Duke, wenn ich nicht einen besonderen Stein bei Nora im Brett hätte! Ich habe sie so lange becircst, bis sie schwach geworden ist. Mittlerweile spielt und kuschelt sie auch mit mir, ja, ja. In ein paar Wochen sind wir wieder bei Eliane und Nora zu Besuch und ich freue mich jetzt schon! 🙂

So Ihr Lieben da draussen, das Wochenende naht und ich wünsche Euch eine schöne und erholsame Zeit. Wir lesen uns bald wieder, hoffentlich.

Eure Dukimaus,

Chili

Chili


Wuff! Da bin ich wieder, Euer Jasper,

Heute möchte ich Euch meine allerbeste und älteste Freundin Chili vorstellen. Chili und ich kennen uns von Welpe an; sie ist in etwa so alt wie ich, also knapp 5 Jahre jung. Eine wunderschöne gestromte AmStaff-Mix Hündin, die das Glück hatte, bei Ihrem Frauchen Sandra ein liebevolles Zuhause zu finden. Die Beiden sind ein Herz und eine Seele. Mir ist zu Ohren gekommen, dass dies bei Hunden ihrer Rasse nicht immer so einfach ist und sie oft bei den falschen Menschen landen!? An den Hunden selber kann’s ja wohl nicht liegen, denn Chili ist wahrlich ein Mädchen nach meinem Geschmack, jawohl! Sie kann ganz sanft sein, kann aber auch richtig zupacken und ordentlich mit mir raufen, so mag ich das! Wenn mit Chili die Pferde durchgehen, dann staune ich manchmal nur noch. Dann ist bei ihr der Name wirklich Programm! Sie ist die Einzige, die sich wahrlich mit mir messen kann und es auch darf! Weiterlesen

Emil

Emil


Langsam aber sicher, wollen wir Euch neben unseren Familienmitgliedern auch unsere vierbeinigen Fellfreunde vorstellen.
Wird aber auch Zeit, ich werde nämlich langsam ungeduldig und deswegen fange ich jetzt einfach mal an mit Emil.

Emil ist ein wunderhübscher zweieinhalbjähriger Border Collie-Mix Rüde und einer meiner allerbesten Kumpels weit und breit! Wir besuchen ihn öfters in Wermelskirchen bei seinen Menschen, die mir auch alle sehr ans Herz gewachsen sind. Umgekehrt aber auch, das habe ich schon voll gemerkt! :-D. Emil hat eigentlich auch 2 Familien, genau wie ich, bzw. bei ihm ist es eher eine grosse: da sind Malika & René mit Töchterchen Maya und Irène & Karl, Malikas Eltern, bei denen Emil die meiste Zeit verbringt. Die sind alle voll nett und Maya macht manchmal total lustige Geräusche, das intressiert mich immer sehr. Ja ich mag die Familie gerne leiden, da hat Emil schon Glück gehabt! Weiterlesen

12 kleine Tramps…

Guckuck, ich bin’s mal wieder, Eure Duki-Maus,

Nachdem Indra vor ein paar Tagen ausführlich ihre vierbeinige Familie vorgestellt hat, will ich Euch heute über die kleinen Tramps, meine Familie, berichten  – und da gibt es viiiiiiel zu erzählen…

Liebe auf den 1. Blick


Es ist nämlich so, ich habe sage und schreibe 11 Wurfgeschwister! Das war damals schon eine kleine Sensation und ein bisschen berühmt bin ich deswegen auch, sagt Mama immer. Ich habe mir etwas mehr Zeit gelassen damals, denn ich war schon immer ein gemütlicher Geselle und kam als Zehnter auf die Welt. Mit mir hatte schon niemand mehr gerechnet und dass danach noch 2 Welpen folgen, hat auch keiner geahnt. Die Freude war natürlich riesengross bei allen Zweibeinern, die gebannt darauf gehofft haben, dass ein Welpe für sie dabei ist. Meine Mama hat sich wohl auch sehr gefreut, denn sie stand als Nummer 3 auf der Warteliste für einen Rüden. Na und dann waren’s auf einmal 7 und Mama hatte die Quahl der Wahl, denn wir waren alle toll! Weiterlesen

Unsere Dosenöffner aka „Mama & Papa“ aka Carole & Alain

Hallo meine lieben Fans da draussen,

Ich schreibe Euch heute mal wieder, nicht dass Ihr mich zu sehr vermisst. Ihr könnt einfach nicht genug vom alten Jasper bekommen, was? 🙂

Gestern Abend haben Mama & Papa uns gefragt, ob sie sich auch in unserem Blog vorstellen dürfen. Wir waren etwas skeptisch, denn schliesslich geht es hier ja nicht um die Beiden, sondern um uns! Wir sagten dann: „Na guuuuuut, wenn’s denn unbedingt sein muss, aber bitte fasst Euch kurz, ja?“. Da ich aber die Beiden kenne, weiss ich dass „sich kurz fassen“ nicht unbedingt zu deren Stärken gehört, na ja, sagen wir mal zu Mamas Stärken. Wir haben uns dann entschlossen, die Beiden hier selber vorzustellen und da ich Mama & Papa am Längsten kenne, mache ich das.

Alain & Carole

Weiterlesen

„Sunny“ – Fleur de Lys vom Hümmling

Hallöchen Ihr Lieben da draussen, ich bin’s, Euer Duke,

Mein Wochenende hat ganz grossartig angefangen: Mama & Papa haben ganz nette Menschen eingeladen, darüber freue ich mich ja immer, aber das Allerbeste war, die hatten ein süsses kleines Welpenmädchen dabei!!! Ihr wisst ja, Welpen mag ich am Allerliebsten! Ich war auch der Erste, der die kleine „Sunny“ begrüssen dufte. Ich war ganz hin und weg von der kleinen Maus. Vor lauter Freude musste ich auch dann alle Menschen nochmal begrüssen und in die Öhrchen beissen, um mich zu bedanken. Marc und Lis, Sunnys Eltern sind auch total nett, ich hoffe die kommen jetzt öfters mal vorbei, das würde mich sooooooo freuen!

Kuckt mal hier, das ist Sunny:

Weiterlesen