Beschwerde!

So, Jasper hier, ich muss jetzt mal dringend etwas los werden:

Ihr werdet es nicht glauben, und es wird auch sicherlich ein Schock für Euch sein – ich wollte es selber nicht wahr haben – aber ICH HABE HEUTE MORGEN NUR EINE HALBE PORTION ZU FRESSEN GEKRIEGT!!!

Ist das nicht eine absolute Unverschämtheit? Ich habe Mama & Papa ja ganz doll lieb, aber so was geht gar nicht! Ich dachte mir, das ist sicher ein Missverständnis und Mama hat nicht richtig hingekuckt. Ich habe dann in einem Zug die paar Krümel geleert die im Napf drin waren und dann habe ich wirklich auf mich aufmerksam gemacht: ich habe zu Mama gekuckt, dann in den Napf, dann wieder zu Mama, habe dabei meinen elendsten Hundeblick ausgepackt, bin nervös umher gelaufen, habe mir die Näpfe von Duke & Indra angekuckt… Dafür habe ich dann zwar Schimpfe bekommen, aber kein weiteres Futter!? Versteht Ihr das? Die haben doch sowieso schon IMMER mehr Futter in den Näpfen als ich!

Ich kann da wirklich keine Logik drin sehen. Ich meine, ich esse immer schnell und artig meinen Napf leer, das muss doch eigentlich belohnt werden. Gestern Abend habe ich sogar extra Indras Napf geleert, weil da ausnahmsweise mal ne Menge übrig geblieben ist – die frisst eh schon viel zu viel, wenn ihr mich fragt! Ja, so bin ich, völlig selbstlos, nicht dass das Futter da noch vor sich hingammelt. Dafür hätte man mich doch extra loben müssen!? Stattdessen ist Papa laut geworden und von Mama bekomme ich heute nur die paar Happen Trockenfutter – ich konnte den BODEN sehen vom Napf, den Boden – es war ganz schrecklich… Ich habe kaum erst den „Chili-Betrug“ vom letzten Wochenende verdaut und jetzt so was. Ooooooh, ich fühle mich soooooo schwach…!

Werbeanzeigen

Chili

Chili


Wuff! Da bin ich wieder, Euer Jasper,

Heute möchte ich Euch meine allerbeste und älteste Freundin Chili vorstellen. Chili und ich kennen uns von Welpe an; sie ist in etwa so alt wie ich, also knapp 5 Jahre jung. Eine wunderschöne gestromte AmStaff-Mix Hündin, die das Glück hatte, bei Ihrem Frauchen Sandra ein liebevolles Zuhause zu finden. Die Beiden sind ein Herz und eine Seele. Mir ist zu Ohren gekommen, dass dies bei Hunden ihrer Rasse nicht immer so einfach ist und sie oft bei den falschen Menschen landen!? An den Hunden selber kann’s ja wohl nicht liegen, denn Chili ist wahrlich ein Mädchen nach meinem Geschmack, jawohl! Sie kann ganz sanft sein, kann aber auch richtig zupacken und ordentlich mit mir raufen, so mag ich das! Wenn mit Chili die Pferde durchgehen, dann staune ich manchmal nur noch. Dann ist bei ihr der Name wirklich Programm! Sie ist die Einzige, die sich wahrlich mit mir messen kann und es auch darf! Weiterlesen

Emil

Emil


Langsam aber sicher, wollen wir Euch neben unseren Familienmitgliedern auch unsere vierbeinigen Fellfreunde vorstellen.
Wird aber auch Zeit, ich werde nämlich langsam ungeduldig und deswegen fange ich jetzt einfach mal an mit Emil.

Emil ist ein wunderhübscher zweieinhalbjähriger Border Collie-Mix Rüde und einer meiner allerbesten Kumpels weit und breit! Wir besuchen ihn öfters in Wermelskirchen bei seinen Menschen, die mir auch alle sehr ans Herz gewachsen sind. Umgekehrt aber auch, das habe ich schon voll gemerkt! :-D. Emil hat eigentlich auch 2 Familien, genau wie ich, bzw. bei ihm ist es eher eine grosse: da sind Malika & René mit Töchterchen Maya und Irène & Karl, Malikas Eltern, bei denen Emil die meiste Zeit verbringt. Die sind alle voll nett und Maya macht manchmal total lustige Geräusche, das intressiert mich immer sehr. Ja ich mag die Familie gerne leiden, da hat Emil schon Glück gehabt! Weiterlesen

Burgfräulein Indra

Huhu Ihr da draussen,

Ich hatte ein ganz schön actionreiches Wochenende und wollte Euch ein bisschen was davon erzählen. Neben den schönen langen Wanderwegen, die wir sowieso immer erkunden, hatte ich gestern eine ganz besondere Ehre: ich durfte mit auf ein mittelalterliches Burgfest! Und das als Einzige! Mama meinte, dass es auch mal gut für mich sei, alleine mit ihr und Papa unterwegs zu sein. Irgendetwas von „grosser Klappe“ habe ich noch gehört, aber das galt bestimmt nicht mir!?
Jasper und Duke haben uns auch gar nicht vermisst, denn Mama hatte die Schlafzimmertür offen gelassen und so haben die Beiden genüsslich den Sonntagnachmittag im Bett verbracht. Hätte ich nicht so viel Spass gehabt, dann wäre ich wohl ein bisschen neidisch gewesen…

Ich habe mich dann auch in Schale geschmissen und mein pinkes Nieten-/Lederhalsband angezogen, passend zum Thema. Ich finde ja, ich sehe darin einfach umwerfend aus! Mir gefällt es besonders gut, wenn ich es noch ein bisschen durch Schlamm oder Matsch gezogen habe, aber ich habe gesten irgendwie keine Gelegenheit dazu gefunden – und es lag sicher nicht daran, dass ich nicht Ausschau gehalten hätte… Weiterlesen

12 kleine Tramps…

Guckuck, ich bin’s mal wieder, Eure Duki-Maus,

Nachdem Indra vor ein paar Tagen ausführlich ihre vierbeinige Familie vorgestellt hat, will ich Euch heute über die kleinen Tramps, meine Familie, berichten  – und da gibt es viiiiiiel zu erzählen…

Liebe auf den 1. Blick


Es ist nämlich so, ich habe sage und schreibe 11 Wurfgeschwister! Das war damals schon eine kleine Sensation und ein bisschen berühmt bin ich deswegen auch, sagt Mama immer. Ich habe mir etwas mehr Zeit gelassen damals, denn ich war schon immer ein gemütlicher Geselle und kam als Zehnter auf die Welt. Mit mir hatte schon niemand mehr gerechnet und dass danach noch 2 Welpen folgen, hat auch keiner geahnt. Die Freude war natürlich riesengross bei allen Zweibeinern, die gebannt darauf gehofft haben, dass ein Welpe für sie dabei ist. Meine Mama hat sich wohl auch sehr gefreut, denn sie stand als Nummer 3 auf der Warteliste für einen Rüden. Na und dann waren’s auf einmal 7 und Mama hatte die Quahl der Wahl, denn wir waren alle toll! Weiterlesen

Unsere Dosenöffner aka „Mama & Papa“ aka Carole & Alain

Hallo meine lieben Fans da draussen,

Ich schreibe Euch heute mal wieder, nicht dass Ihr mich zu sehr vermisst. Ihr könnt einfach nicht genug vom alten Jasper bekommen, was? 🙂

Gestern Abend haben Mama & Papa uns gefragt, ob sie sich auch in unserem Blog vorstellen dürfen. Wir waren etwas skeptisch, denn schliesslich geht es hier ja nicht um die Beiden, sondern um uns! Wir sagten dann: „Na guuuuuut, wenn’s denn unbedingt sein muss, aber bitte fasst Euch kurz, ja?“. Da ich aber die Beiden kenne, weiss ich dass „sich kurz fassen“ nicht unbedingt zu deren Stärken gehört, na ja, sagen wir mal zu Mamas Stärken. Wir haben uns dann entschlossen, die Beiden hier selber vorzustellen und da ich Mama & Papa am Längsten kenne, mache ich das.

Alain & Carole

Weiterlesen

Warum ein Blog?

Ein fröhliches Hallo in die Runde,

Eine neue Woche beginnt, die erste, die wir von Anfang an mit Euch teilen wollen! 😀

Ihr stellt Euch vielleicht die Frage, warum wir uns in Form eines Blogs an die Welt richten? Es gibt ein paar wesentliche Unterschiede zwischen einem Blog und einer klassischen Homepage. Aber was ist denn eigentlich ein „Blog“?

Das Blog (auch: der Blog) oder auch Web-Log Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch, ist ein auf einer Website geführtes und damit – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Web-Logger, kurz Blogger, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert oder Gedanken niederschreibt. Weiterlesen

„Sunny“ – Fleur de Lys vom Hümmling

Hallöchen Ihr Lieben da draussen, ich bin’s, Euer Duke,

Mein Wochenende hat ganz grossartig angefangen: Mama & Papa haben ganz nette Menschen eingeladen, darüber freue ich mich ja immer, aber das Allerbeste war, die hatten ein süsses kleines Welpenmädchen dabei!!! Ihr wisst ja, Welpen mag ich am Allerliebsten! Ich war auch der Erste, der die kleine „Sunny“ begrüssen dufte. Ich war ganz hin und weg von der kleinen Maus. Vor lauter Freude musste ich auch dann alle Menschen nochmal begrüssen und in die Öhrchen beissen, um mich zu bedanken. Marc und Lis, Sunnys Eltern sind auch total nett, ich hoffe die kommen jetzt öfters mal vorbei, das würde mich sooooooo freuen!

Kuckt mal hier, das ist Sunny:

Weiterlesen