Dänemark, Juni 2012

Hallo Ihr fleissigen Leser da draussen,

Prinzessin Indra meldet sich zum Dienst um Euch endlich mal von unserem tollen Sommerurlaub zu berichten. Nach Dänemark ging’s diesmal, das war für uns eine absolute Premiere. Und das Beste war, wir sind nicht „nur“ mit Mama und Papa in Urlaub gefahren, sondern Mamas und Papas Freunde Malika, René, Maya, Irene, Karl und vor allem mein Lieblingskumpel Emil (den kennt Ihr ja schon) war auch dabei!!! 2 ganze Wochen mit so vielen Vollzeit-Bullybespassern, so stelle ICH mir meinen All-inclusive Urlaub vor!

Das Ferienhaus


Aber fangen wir mal von vorne an. Nach einer einigermassen entspannten aber trotzdem langen Fahrt, sind wir an einem Samstagnachmittag im Juni in Bork Havn, Dänemark angekommen. Mama und Papa haben ein total süsses Ferienhaus gemietet, das wirklich alles zu bieten hatte, was ein Bullyherz so begehrt. Das riesige, komplett eingezäunte Grundstück, das wir nach Belieben vom ebenerdigen Wohnbereich aus nutzen konnten, hat es uns natürlich besonders angetan: der gepflegte Rasen umspielte das komplette Haus, so dass man dort richtig schön Fangen und Verstecken spielen konnte. Rein und raus durften wir dann, wie es uns gefiel. Ausserdem hatten die Zweibeiner uns jede Menge Spielzeug und Kauzeug eingepackt – Langeweile kam also keine auf.

Das Haus an sich war auch total gemütlich und wir haben uns richtig wohl gefühlt. Ausserdem war immer eine Hand zum Kraulen frei, wenn wir uns einen Sofaplatz ergattern konnten. Falls mal keiner frei war, haben wir es uns eben AUF den Menschen bequem gemacht – wir sind ja schliesslich ganz klitzekleine, leichte Schosshunde. Nachts durften wir zwar (offiziell) wieder nicht im Bett schlafen, dafür haben wir uns tagsüber in den Spielpausen immer mal wieder in die Betten gelegt. Das war richtig schön kuschelig. Der Emil lag auch manchmal mit uns auf dem Bett, das war dann umso kuscheliger mit dem flauschigen Fell. 🙂

Jeden Tag haben die Zweibeiner uns im Garten bespasst, ok, ab und zu mussten wir die Aufmerksamkeit mit Baby Maya teilen, aber das ging schon in Ordnung so, denn die Kleine ist echt ok so für ein Baby… Ich durfte auch manchmal mit ihr schmusen und ihr Küsschen geben: man muss die kleinen Menschen ja schließlich gut sozialisieren, damit sie später im Umgang mit uns Hunden zurecht kommen. Ja, ja, so eine Menschenerziehung ist gar nicht so einfach, wie Ihr Euch das immer vorstellt. 🙂

Maya

Wir haben dann natürlich auch ganz viele Ausflüge gemacht in Dänemark: wir waren ganz oft am Strand, sind viel spazieren gewesen und wir waren sogar mit im Legoland.
Am tollsten fand ich aber die Schaumparty, die man natürlich nur mir zuehren am Henne-Strand veranstaltet hat: da hat wohl jemand verraten, dass ich an dem Tag 10 Monate alt geworden bin? Das war ein Spass! Ich liebe es ja eh, mich schmutzig zumachen und im Dreck zu wühlen. Das kam mir natürlich gerade recht:

Aber auch die anderen Strände waren sehr schön und wir haben uns so richtig ausgetobt. Besonders Emil und ich haben ausgiebig miteinander gespielt. Abends haben wir es oft gar nicht mitbekommen, wenn die Zweibeiner sich mal ohne uns auf den Weg gemacht haben.

In Dänemark geht die Sonne ja abends viel später unter als bei uns und so haben wir oft nach dem Abendessen noch schöne lange Gassi-Runden gedreht. Die Sonnenuntergänge sind superschön. So ein paar Eindrücke habe ich für Euch festgehalten:

Ein ganz besonderes Event war der Tag im Legoland. Das war eigentlich ein Geburtstagsgeschenk für Malika (oder war es etwa doch für meine 10 Monate? Schon komisch wenn nicht…). Ich habe mich aber über so manch anderen Hund in dem Park sehr gewundert. Die dänischen Hunde wirken manchmal ein bisschen apatisch auf mich. Aber mutig sind sie, denn selbst von mir hat sich das Vieh nicht beeindrucken lassen! So mutig wie Jasper allerdings nun auch wieder nicht, denn der hat sich nicht nur in die Höhle des Löwen gewagt, sondern direkt in den Löwen hinein! Wow! So mutig will ich auch mal werden – und wie jeder weiss, arbeite ich da auch hart dran.

Lion-King Jasper


Ach ja, sehr zum Leidwesen von Papa haben wir natürlich aus Fussball gekuckt, schliesslich lief zu dem Moment gerade die EM. Aber nicht nur Papas nerven wurden strapaziert, auch die unserer deutschen Freunde, als Jasper sein Fan-Outfit präsentiert hat. Letzten Endes haben sich aber alle Menschen nach dem Spiel immer wieder vertragen – und falls nicht hätte ich ja immer noch ein Ass im Fell gehabt: Beschwichtigungs-Master-Duke! Ich hab mir das Spektakel also ganz entspannt mit einem Nylabone zum Knabbern aus der Ferne angekuckt.

Auf dem Rückweg haben wir noch einen Zwischenstopp in Hamburg eingelegt. Das war auch eine ganz neue Erfahrung für uns. Eigentlich hat mir der Hafen gut gefallen, aber Mama hat ihre Fish ’n Chips nicht mit uns geteilt, das hinterlässt bei mir einen fiesen Nachgeschmack. Die sahen so lecker aus! Ausserdem war ich ein bisschen sauer, dass Mama und Papa der lieben Steffi und der Ines nicht Bescheid gegeben haben, denn hätten wir die beiden und ihre Bullys nämlich auch endlich mal kennengelernt.

Alles in allem war das wirklich ein superschöner Urlaub, den wir gerne SO wiederholen würden! Und wo ich jetzt so schreibe fällt mir auf, dass ich die ganzen Wermelskirchener Zweibeiner und Emil schon wieder ganz doll vermisse! Es wird Zeit, dass Ihr uns mal wieder besuchen kommt, hört Ihr?

Wie sieht’s denn bei Euch aus? Wart Ihr schon mal in Dänemark? Mit Hunden? Was hat Euch denn besonders gefallen, bzw. was vielleicht auch nicht? Mama & Papa haben wohl am Essen rumgenörgelt, das weiss ich noch – Mann, war das aaaaaaanstrengend…

So, ich wünsche Euch allen ein ganz wunderschönes Wochenende!
Unten könnt Ihr Euch noch ein paar Fotos mehr anschauen aus dem Urlaub. Viel Spass dabei!

Eure Indra

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Dänemark, Juni 2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s