Chili

Chili


Wuff! Da bin ich wieder, Euer Jasper,

Heute möchte ich Euch meine allerbeste und älteste Freundin Chili vorstellen. Chili und ich kennen uns von Welpe an; sie ist in etwa so alt wie ich, also knapp 5 Jahre jung. Eine wunderschöne gestromte AmStaff-Mix Hündin, die das Glück hatte, bei Ihrem Frauchen Sandra ein liebevolles Zuhause zu finden. Die Beiden sind ein Herz und eine Seele. Mir ist zu Ohren gekommen, dass dies bei Hunden ihrer Rasse nicht immer so einfach ist und sie oft bei den falschen Menschen landen!? An den Hunden selber kann’s ja wohl nicht liegen, denn Chili ist wahrlich ein Mädchen nach meinem Geschmack, jawohl! Sie kann ganz sanft sein, kann aber auch richtig zupacken und ordentlich mit mir raufen, so mag ich das! Wenn mit Chili die Pferde durchgehen, dann staune ich manchmal nur noch. Dann ist bei ihr der Name wirklich Programm! Sie ist die Einzige, die sich wahrlich mit mir messen kann und es auch darf!

Chili kann aber auch ganz sanft sein und kuschelt liebend gerne mit Mensch und Bully. Sie kann sich dann auch ganz klein machen und passt auf die schmalste Ecke des Sofas gerade noch so mit rauf – oder eben ins Bett, denn dort liegt sie am Allerliebsten!
Draussen ist sie manchmal etwas nervös, denn so stark wie sie nach aussen tut, ist sie dann doch nicht. So hat sie zum Beispiel richtig Angst vor Fahrradfahrern. Ich meine, sie ist immer ganz froh, wenn ich dabei bin, um sie zu beschützen. Aber ihr Frauchen hat ganz viel und geduldig mit ihr trainiert und so meistert Chili dann auch ihre Ängste immer besser. Chili hatte eben als Welpe nicht ganz so viel Glück mit ihrem Zuhause in den ersten Lebenswochen gehabt wie Duke, Indra oder ich.

Chili hat auch das Glück, dass sie mit ihrem Frauchen wie wir oft verreisen und ganz tolle Plätze kennenlernen darf. Sie ist eine grosse Wasserratte, wie Duke und Indra. Gut, DAS kann ich jetzt nicht wirklich nachvollziehen.

Ausserdem zerstört sie liebend gerne Spielzeug, genau wie ich. Auch wenn ich es nicht gerne zugebe, ihre Technik dabei ist super und noch ausgefeilter als meine: es gibt wohl kaum ein Spielzeug, das sie nicht klein kriegt.

Chili hat ein paar Monate mit ihrem Frauchen zusammen bei uns gewohnt, das war eine ganz tolle Zeit! Immer war jemand da zum Spielen und wir sind ganz oft in dem Feldern unterwegs gewesen und haben uns ausgetobt. Wir haben danach abwechselnd in Mamas oder Sandras Bett ausgeruht, Chili, Duke und ich. Indra war damals noch nicht bei uns. Sie kennt Chili noch nicht, aber das wird sich schon sehr bald ändern…

Ich vermisse Chili sehr, das habe ich vor wenigen Tagen erst gemerkt. Die Beiden sind leider etwas weiter weg gezogen und dann ergibt sich die Gelegenheit seltener, zusammen zu spielen. Am letzten Freitag waren Mama & Papa mit Frauchen Sandra unterwegs und Sandra kam uns noch kurz Hallo sagen, als sie Mama & Papa nach Hause gebracht hat. Ich bin fast ausgeflippt vor lauter Freude: ich bin an Sandra hochgesprungen und habe gequietscht und mich gar nicht mehr eingekriegt. Ich mag sie doch soooooo sehr. Aber dann habe ich Chili gerochen und habe sie überall gesucht! Es hat so dolle nach ihr gerochen aber sie war nirgendwo!? Das konnte ich gar nicht verstehen. Ich bin dann auch mit runter zum Auto gelaufen, um Sandra zu verabschieden und als sie den Kofferraum aufgemacht hat, bin ich kurzerhand reingesprungen, weil es dort nochmehr nach Chili gerochen hat: ich musste wirklich sicher gehen, dass sie nicht da ist, und glaubt mir – ich habe jeden Quadratzentimeter gründlichst abgeschnüffelt. Duke ging mir dann zur Sicherheit auch mit zur Hand bzw. zur Nase, aber auch er konnte sie nicht finden! Indra wollte natürlich dann auch mit in den Kofferraum: sie wusste zwar überhaupt nicht, nach was sie suchen sollte, aber das ist typisch für sie: Hauptsache dabei und die Nase überall mit rein stecken… Mädchen!

Mama & Papa haben natürlich gemerkt, wie aufgeregt ich war und ich meine gehört zu haben, dass wir diesen Sonntag zu den Beiden hoch fahren, damit ich die Enttäuschung um den „Chili-Betrug“ besser verkrafte! Das ist doch mal eine prima Idee, oder? Chili ist zuhause bestimmt auch ganz euphorisch gewesen, als Frauchen wieder da war, denn meinen Duft habe ich ja auch an Sandra weitergegeben!

Ich freue mich schon, und zähle die Tage bis Sonntag! Das gibt bestimmt auch wieder jede Menge schöner Fotos. Bis dahin muss ich fit und ausgeruht sein, ich hau mich mal hin…

Bis bald,
Euer Jasper

Advertisements

Ein Kommentar zu “Chili

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s